Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner ablegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Spiel und Spaß in den Sommerferien

Mitmach-Angebote für Kinder und Familien

Spiele-Nachmittage, Gruppenausflüge, Ferienfreizeiten? In deisen Sommer leider meist nicht möglich!
Darum hat die Katholische Jugendarbeit in Nalbach, Schmelz, Dillingen und Lebach "Actionbounds" für Kinder und Familien vorbereitet.

Actionbounds??
Das sind anregende Aufgabenspiele, Abenteuer in der Natur, Schatzsuchen, Suchaufgaben, Quizfragen, kreative Herausforderungen und manches mehr.

Jede Woche gibt es in den Sommerfereien eine neue Herausforderung.
Hier erfahren Sie mehr:

Aktuelles - Kirchliches Leben in Zeiten der Corona-Krise

Seelsorgeteams und Gremien in der Planungsphase

Öffentliche Gottesdienste wieder möglich - aber nur mit umfangreichem Schutzkonzept

Den Medien konnten Sie entnehmen, dass es ab sofort wieder möglich ist, öffentliche Gottesdienste zu feiern. Dazu hat das Bistum Trier ein umfangreiches Schutzkonzept für die Feier von Gottesdiensten in der Zeit der Corona-Pandemie veröffentlicht (Link zu den Einzelheiten siehe unten).
Das ist eine große Herausforderung, denn die Schutzvorgaben sind aus Sicherheitsgründen sehr streng gefasst und unfangreich.

Die Pfarreiengemeinschaften im Dekanat Dillingen (Dillingen, Nalbach, Schmelz, Lebach) sind in der Planungs- und Vorbereitungsphase. Die Seelsorgeteams und ehrenamtlichen Gremien sind dabei, ein jeweils passendes Konzept zu erstellen. Erst dann können sie entscheiden, ob und wie „öffentliche" Gottesdienste wieder vor Ort ermöglicht werden können.

Unterschiedliche Lösungen

Dabei wird es unterschiedliche Lösungen vor Ort geben: Die räumlichen, organisatorischen und personellen Möglichkeiten (von Ehrenamtlichen und Hauptamtlichen) sind in den Pfarreien jeweils sehr verschieden.
Die Teams arbeiten intensiv an angemessenen Lösungen - auch für ein Gestaltung eines Gemeinschaftsgefühls während der Feier.

Werktagsgottesdienste
Vorrang hat zunächst, in angemessener Forn die Sonntagsmessen möglich zu machen. Sobald wieder Werktagsgottesdienste stattfinden, wedern sie auch hier informiert.

Sterbegottesdienste, Taufen und Trauungen
Unter den derzeitigen Vorgaben können derzeit keine Sterbeämter, Taufen und Trauungen als sogenannte „öffentliche Gottesdienste“ angeboten werden.

Kann man so Gottesdienst "feiern"?

Die „öffentlichen Gottesdienste“ mit den Schutzmaßnahmen werden andere Gottesdienste sein als die, die wir vor der Corona-Krise gekannt haben: der große Abstand zueinander, die Gesichtsmasken, kein Gesang, nur wenige Menschen dürfen dabei sein... - In den Gremien wird auch viel diskutiert, ob man so überhaupt angemessen Gottesdienst feiern kann. Generalvikar von Plettenberg sagt dazu: "Unsere Hauptsorge sollte darauf ausgerichtet sein, dass die Freude am Gottesdienst und die Sorge um die Gesundheit aller in einem guten Gleichgewicht stehen.“ (Bistum Trier)

Die Online-Gottesdienste, die aufgrund zahlreicher positiver Rückmeldungen eine gute Resonanz erfahren, sollen unbedingt fortgesetzt werden. Auch waren und sind die Kirchen meistens für das persönliche Gebet geöffnet.

Wir bleiben im Gebet miteinander verbunden. Bitte nutzen Sie die Gottesdienstangebote der Fernsehsender, Radiosender und Live-Streams. Bei jedem „Vaterunser“ wissen wir uns mit den Christen in aller Welt vereint.

Die Vorgaben des Schutzkonzeptes im Einzelnen:

1. Räumliche Vorgaben

  • Abstandsregelung: Gewährleistung von 2 m Mindestabstand zwischen den Personen.
  • „Einbahn-Regelung“: beim Kommuniongang muss es einen separaten „Hinweg“ und „Rückweg“ geben (nicht durch einen Gang!)
  • Die ausgewählte Kirche muss mehrere Portale haben, um ein getrenntes Betreten und Verlassen gewährleisten zu können.

2. Einrichtung eines „Empfangsdienstes“

  • Ein „Empfangsdienst“ ist einzurichten, der die Einhaltung des Schutzkonzeptes sicherstellt.
  • Es werden Anwesenheits-Listen geführt, damit man im Fall der Ansteckung weiß, wer alles teilgenommen hat.
  • Die Namens- und Adressliste ist drei Wochen aufzubewahren, um mögliche Infektionsketten nachzufolgen können.

3. Zugangsregelungen und Hinweise für die Durchführung von Gottesdiensten

  • Der Zugang zu den Gottesdiensten wird begrenzt!
  • Es bedarf einer Anmeldung zum Gottesdienst ausschließlich über das Pfarrbüro zu festgesetzten Zeiten!
  • Nur erfasste Personen dürfen am Gottesdienst teilnehmen.
  • In den Bänken müssen Markierungen bzw. Absperrungen angebracht werden.
  • Alle Gottesdienstteilnehmer müssen während der ganzen Zeit eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.
  • Die Hände sind beim Betreten der Kirche zu desinfizieren!
  • Kein Gemeindegesang!
  • Kommunionempfang unter besonderen Vorsichtsmaßnahmen!
  • Für Gottesdienste im Freien gelten die gleichen Bedingungen.

Schutzkonzept für die öffentliche Feier von Gottesdiensten im Bistum Trier


Wir wollen auch in diesen schwierigen Zeiten für Sie da sein.

Seelsorge in der Corona-Krise

Auch der Seelsorge sind zur Zeit leider enge Grenzen gesetzt.
Das Wichtigste in Kürze:
 

Die Pfarrbüros sind besetzt

...und telefonisch erreichbar, aber für den Publikumsverkehr geschlossen.
Öffnungszeiten siehe unten.
 

Seelsorgerinnen und Seelsorger sind erreichbar.

Scheuen Sie sich nicht, anzurufen. Wir reden telefonisch oder machen einen persönlichen Gesprächstermin aus (und beachten dabei die Regeln des Infektionsschutzes).
Kontaktinformationen unten.
 

Alle Gottesdienste sind abgesagt.

Das betrifft leider auch die vor uns liegenden Kar- und Ostertage, ebenso (mindestens bis Ende Mai) die Erstkommuniuonfeiern.
Allerdings wird es verschiedene Möglichkeiten geben, Gottesdienste als Livstreams mitzufeiern (Hinweise siehe unten).
Die Priester feiern die Werktags- und Sonntagsmessen stellvertretend für die Gläubigen unter Ausschluss der öffentlichkeit. Die Gläubigen sind von der Sonntagspflicht befreit.
 

Die meisten Kirchen sind tagsüber geöffnet.

Sie können als Orte des persönlichen Gebets genutzt werden. Soweit möglich ist zeitweise auch eine Seelsorgerin/ein Seelsorger als Ansprechperson anwesend.
Näheres siehe unten.
 

Alle sonstigen Veranstaltungen sind abgesagt.

Dazu zählen z.B. Kommunionkinder-Treffen, Chorproben, Gremiensitzungen, gestaltete Kar- und Ostertage, Freizeit- und kulturelle Massnahmen. Pfarrbüchereien und Pfarrheime sind geschlossen - auch für private Feiern.
 

Beisetzungen können nur im engsten Familienkreis durchgeführt werden.

Dies gilt auch in Abstimmung mit den zuständigen örtlichen Behörden. Vor allem auf Angehörige, die durch Alter oder Vorerkrankungen besonders gefährdet sind, sollte man Rücksicht nehmen.
Totengebete und Sterbeämter können nicht stattfinden. Es wird zu einem späteren Zeitpunkt Gedächtnismessen in den jeweiligen Kirchen geben.

 


  • PG Dillingen
  • PG Nalbach
  • PG Schmelz
  • PG Lebach

Offene Kirchen:

  • Hl. Sakrament (Saardom): täglich von 8:00 bis 17:00 Uhr, außer:
                                                 donnerstags: 9:00 bis 17:00 Uhr
                                                 samstags: 8:00 bis 16:00 Uhr
                                                 sonntags: 12:00 bis 17:00 Uhr
  • St. Maximin Pachten:        täglich von 9:00 bis 17:00 Uhr
  • St. Johann:                          mittwochs von 9:00 bis 12:00 Uhr

Pfarrbüros

telefonisch erreichbar, kein Publikumsverkehr

Kath. Pfarramt Hl. Sakrament
Tel. 0 68 31 / 7 12 46, pfarrbuero@hl-sakrament-dillingen.de
09.00 –12.00 Uhr  Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag
14.00 –16.30 Uhr  Montag, Dienstag

Kath.Pfarramt Maria Trost
Tel. 0 68 31 / 7 10 54
09.00 –11.00 Uhr  Dienstag, Donnerstag
15.00 –17.00 Uhr  Freitag

Kath. Pfarramt St. Johann
Tel. 0 68 31 / 7 11 40, : st_johann(at)hotmail.com
09.00 –12.00 Uhr  Dienstag, Mittwoch
14.00 –17.00 Uhr  Freitag

Kath. Pfarramt St. Josef Dillingen-Diefflen
Tel. 0 68 31 / 7 28 45, pfarrei-st.josef-diefflen(at)t-online.de
09.00 –12.00 Uhr  Montag
13.30 –16.30 Uhr  Donnerstag

Kath. Pfarramt St. Maximin Dillingen-Pachten
Tel.Nr. 0 68 31 / 7 10 74,  sankt-maximin-pachten(at)web.de
08.30 –10.30 Uhr  Montag, Dienstag, Mittwoch
15.00 –17.00 Uhr  Donnerstag

Nähere Informationen auf
der Internetseite der Pfarreiengemeinschaft Dillingen
und der Internetseite der Kath. Jugend Dillingen (dort auch allgemeine Pfarreien-Infos!)

Offene Kirchen

  • St. Peter und Paul Nalbach:   9:00 bis 18:00 Uhr
  • St. Johannes der Täufer Piesbach: 9:00 bis 18:00 Uhr
  • Herz Jesu Bilsdorf:   9:00 bis 18:00 Uhr
  • St. Michael Körprich:   10:00 bis 18:00 Uhr

Pfarrbüro:

kein Publikumsverkehr, telefonisch erreichbar (06838-2814)

  • montags u. mittwochs:     8:30 bis 12:00 Uhr
  • dienstags:       8:30 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 16:00 Uhr
  • donnerstags und freitags:   8:30 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 15:00 Uhr

Seelsorgerinnen und Seelsorger erreichbar:

Pfarrer Thomas Damke: befindet sich zurzeit noch im Krankenschein

Pfarrer Thomas Linnartz: 0160 - 91189548

Gemeindereferentin Conny Clodo: 0160 - 5938584

Gemeindereferentin Eva Gebel: 0163 - 2051957

 

Pfarrbüros

Kein Publikumsverkehr, telefonisch erreichbar

Lifestream: Gottesdienst zum Mitfeiern

Termine der geplanten Gottesdienst-Übertragung
und den Link zum Aufrufen auf der Internetseite der Pfarreiengemeinschaft Lebach

Offene Kirchen:

Die Kirchen sind tagsüber für das persönliche Gebet geöffnet, wenn nicht gerade eine stille Heilige Messe gefeiert wird.
In den Kirchen werden auch die beliebten Osternachtkerzen angeboten, die man dort dann als Zeichen der Hoffnung und des Lebens ab Ostern am Osterlicht entzünden kann.

Seelsorger erreichbar:

Pastor Hermann Zangerle 06881 - 23 23,
pastor@pg-lebach.de
Kooperator Andreas Müller 06881 - 962 0301,
kooperator@pg-lebach.de
Gemeindereferentin Marlene Schenk 06881 - 962 0303,
schenk@pg-lebach.de
Diakon Jürgen Johann 06881 - 962 0302,
johann@pg-lebach.de
Diakon Hans-Peter Schild 06881 - 899 790,
schild@pg-lebach.de.

Pfarrbüro:

kein Publikumsverkehr, telefonisch erreichbar unter 06881 - 2323
Mail: pfarramt(at)pg-lebach.de

  • montags, mittwochs, donnerstags, freitags: 9:00 bis 11:00 Uhr
  • dienstags: 14:00 bis 16:00 Uhr
  • donnerstags: 15:00 bis 18:00 Uhr